Wurzelkanalbehandlung

Diese Form der Zahnbehandlung zielt darauf, einen im Mark geschädigten Zahn zu erhalten. Zunächst wird der Zahn mit einem Latextuch gegen den Mundraum isoliert. Dieser so genannte “Kofferdam” gewährleistet ein steriles Milieu, weil er verhindert, dass über den Speichel neue Bakterien in den geöffneten Zahn eindringen.

Durch Eröffnen des Zahnes wird nun ein Zugang zum Zahnmark angelegt. Optische Vergrößerungsmethoden wie Lupenbrillen und unser hochauflösendes Spezialmikroskop ermöglichen uns dabei die bestmögliche Einsicht in das oft weit verzweigte Kanalsystem des Zahnes – denn wir können nur behandeln, was wir sehen! Die Optik unseres Mikroskops und der Lupenbrillen machen feinste Details und kleinste Strukturen sichtbar. Das ermöglicht uns eine noch höhere Diagnose- und Behandlungsqualität.

Mit der so genannten elektrometrischen Längenbestimmung wird die Länge des Wurzelkanals bestimmt. Die elektrometrische Längenbestimmung erhöht die Erfolgsaussichten der Behandlung, weil sich damit die Länge des Wurzelkanals exakter bestimmen lässt als mit einer Röntgenaufnahme. Dadurch reduziert sich die Strahlenbelastung. Bei der anschließenden maschinellen Aufbereitung des Zahnes, d. h. der Entfernung des entzündeten oder toten Nervs kommen modernste Nickel-Titan-Instrumente zum Einsatz. Da diese Instrumente sehr flexibel sind, eignen sie sich besonders gut für die Behandlung auch stark gekrümmter oder sehr feiner Kanäle.

Während der gesamtem Phase der Aufbereitung  werden die Kanäle durch Spülungen mit speziellen Lösungen gründlich gereinigt und Mikroorganismen beseitigt. Die entstandenen zentralen Wurzelkanalhohlräume werden ausgeformt und anschließend gefüllt. Da oft Seitenkanäle von diesen Hohlräumen abgehen, ist es empfehlenswert hier Gebrauch von unserer warmen Abfülltechnik zu machen. Durch die Erwärmung wird das ansonsten starre Material fließfähig und dringt so in die Seitenkanäle ein und sorgt für einen perfekten Verschluss des Kanalsystems.

Medizinisches Versorgungszentrum RheinZahn

Welschnonnenstraße 1-5
53111 Bonn
tel: 0228 985900
fax: 0228 631213
info@rheinzahn-bonn.de

Das MVZ R(h)einzahn ist Partner
der Zahnklinik MEDECO

Sie benötigen einen Termin?

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!
  • Sprechzeiten

    Unser Team erreichen Sie
    Montag bis Freitag
    von 7:00 bis 21:00 Uhr

    Samstag und Sonntag
    von 10:00 bis 18:00 Uhr